Informationen und Tipps für Auswanderer nach Brasilien

                                       






Flagge-neu-mit-.png

"Kulturschock Brasilien" (von Carl D. Goerdeler)

Der Autor lebt seit langem in Rio de Janeiro und ist Korrespondent verschiedener Zeitungen. In dem übersichtlich gestalteten Buch werden praktisch alle Facetten von Brasilien aus der Sicht eines profunden Kenners des Landes beleuchtet. Über das gut gegliederte Inhaltsverzeichnis kommt man sofort auf das entsprechende Kapitel. Von Geschichte über Kultur und Alltag - der Leser erfährt in einem flüssigen Schreibstil alles, was der "Brasilienanfänger" wissen sollte. Das Werk ist trotz seiner 276 Seiten kompakt geschreiben, man kann es auch "selektiv" lesen, wenn momentan die Zeit für die komplette Lektüre fehlen sollte. Es werden keine Probleme Brasiliens ausgespart, dem Leser werden auch aus der Sicht des Europäers vielleicht etwas seltsam anmutende Gepflogenheiten präsentiert. Tipps, Register, Glossar, Literaturempfehlungen und eine (sparsame) farbige Bebilderung runden das Buch ab. Alles in allem ein gelungenes Buch, das 2010 mit dem ITB Buch Award als "besonderer Reiseführer" ausgezeichnet wurde.

"Fettnäpfchenführer Braslien" (von Henrike Moll, Emel Mangel und Nina Büttner)

Die Heldin des Buches ist Linda, eine junge Lehrerin, die für drei Monate Deutsch in Rio unterrichten soll. In 42 Episoden lernt sie mit Hilfe des brasiliansichen Studenten João die Besonderheiten des Alltags kennen und tritt, wie der Titel schon andeutet, in so manches Fettnäpfchen, das aber meist mit einem Augenzwinkern bewältigt werden kann. Nach jeder Episode wird die Erzählebene verlassen und in einem kurzen Nachgang die Situation besprochen und wie man es besser machen könnte. Lindas Erfahrungen sind durchaus nützlich und wertvoll, vor allem, wenn man das erste Mal Brasilien bereisen möchte. Ein Buch mit Charme und zu empfehlen für eine lockere Lektüre am Abend.

"Dumont Reise-Handbuch Brasilien" (von Helmuth Taubald und Nicolas Stockmann)

Der Reiseführer eignet sich gut für Leute, die sich vor einer Reise einen ersten Überblick über das Reiseland Brasilien verschaffen wollen. Im ersten Teil geht es um die Geschichte, Gesellschaft und Alltagskultur, Architektur und Kunst sowie Essen und Trinken. Im zweiten Teil wird Wissenswertes für die Reise vermittelt, also praktische Tipps. Der dritte, inhaltlich umfangreichste Teil, führt den Leser durch alle Regionen Brasiliens. Die Beschreibungen werden begleitet von unterschiedlich farbigen Nummerierungen im Text, womit im Kartenmaterial die Sehenswürdigkeiten, Hotel- und Restaurantempfehlungen und Tipps für das Nachtleben verortet werden können. Es werden lohnenswerte Reiserouten und Ausflüge beschrieben, Termine für z.B. lokale Feste und Veranstaltungen genannt. Im übersichtlichen Inhaltsverzeichnis findet sich auch ein Themenregister und ein Register für das Kartenmaterial. Der Reiseführer ist schön mit farbigen Bildern unterlegt und enthält eine Extrareisekarte.

"Brasilien-Handbuch für individuelles Entdecken" (Von Edilma und Kai Ferreira Schmidt)

Das mit 888 Seiten sehr umfangreiche Werk in Taschenbuchformat bietet in 4 Teilen sehr detaillierte Informationen über Brasilien. Der erste Teil beschäftigt sich mit den Reisevorbereitungen. Der Leser wird kurz über die "Basics" informiert. In zweiten Teil geht es um die verschiedenen Verkehrsmittel, das Geld, Essen und Trinken und es wird auf mögliche Gefahren hingewiesen. Teil drei bringst dem Leser "Land und Leute" näher. Es werden Themen wie Natur, Geschichte, Musik, Medien, Karneval, Sport/Freizeit, Strandleben beleuchtet. Der mit Abstand größte, der vierte Teil, enthält  5 Reiserouten, wobei bei es um die größten Regionen geht. Also Südosten, Nordosten, Norden, Zentraler Westen und Süden. Innerhalb dieser Regionen werden dem Reisenden wiederum mehrere kleinere Touren und Ausflüge offeriert. Die einzelnen Bausteine können je nach Zeitbudget beliebig kombiniert werden. Die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Stationen werden ausfühlich beschrieben, unterlegt mit praktischen Tipps, Hotelempfehlungen für jeden Geldbeutel, Restaurantempfehlungen, Adressen, Verkehrsverbindungen. Die Autoren wenden sich insbesondere an Brasilienreisende, die das Land abseits der Touristenströme individuell entdecken möchten. Es wird in diesem Buch Wert auf kinderfreundliches Reisen gelegt und auch Senioren finden hier spezielle Tipps z.B. für geeignete Hotels. Behilflich ist ein sehr gutes Inhaltsverzeichnis am Anfang mit dem man ganz gezielt auf den entprechenden Teil zugreifen kann. Im Anhang enthält der Reiseführer ein Stichwortregister, ein Glossar, einen kleinen Sprachführer sowie Literatur- und Filmemfehlungen.

Fazit: Der Reiseführer der beiden Autoren, die seit Jahren in Brasilien leben und arbeiten, ist sehr geeignet für den Brasilienentdecker, der das Land nicht nur oberflächlich besuchen will und nach 2 Wochen am Strand wieder nach Europa zurück fliegt, sondern sich intensiver auf dieses wunderbare Land einlassen möchte. Ein kleiner Wermutstropfen für den Leser: Die Schriftgröße ist leider sehr klein gehalten und die Bebilderung ist außer dem Kartenmaterial im Einband durchgehend schwarz/weiss. Insgesamt jedoch ein gelungenes Buch!

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum.

empty