Informationen und Tipps für Auswanderer nach Brasilien

                                       






Flagge-neu-mit-.png

Dauervisum/Aufenthaltsgenehmigung

Für Auswanderer nach Brasilien ist dieses obligatorisch!

 

Grundsätzlich ist bei der Einreise als EU-Bürger folgendes zu beachten:

Auf der Seite des brasilianischen Generalkonsulats in München findet man folgende Passagen:

"Staatsangehörige aus der EU reisen mit ihren jeweiligen Reisepässen unter Beachtung nachfolgender Bedingungen ohne Visum nach Brasilien:

a) Touristen.
der Aufenthalt ist auf 90 Tage beschränkt und seit 2012 nicht mehr verlängerbar.

b) Geschäftsreisende, 

 deren Tätigkeit nicht von brasilianischen Quellen vergütet wird.     

Achtung: nur zur Teilnahme an Besprechungen im administrativen Bereich, Tagungen, Konferenzen, Kongresse und ähnliches.

Gilt nicht für Techniker, Ingenieure, Beauftragte für Schulungen, Praktikanten und Monteure. Für diese Fälle braucht man unbedingt ein Visum!"

 

 

Der "normale" Aufenthalt ist also deutlich eingeschränkt. Auswanderer nach Brasilien sollten sich rechtzeitig um das Dauervisum bzw. die Aufenthaltsgenehmigung kümmern!

 

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten dieses zu erhalten

  • Als Ehemann/Ehefrau einer Brasilianerin/eines Brasilianers (gilt auch für eingetragene Lebenspartnerschaften)
  • Als Ehemann/Ehefrau eines ausländischen Staatsbürgers mit einem gültigen Dauervisum für Brasilien.
  • Bei Invetitionen von mindestens BRL 500.000,00 und Schaffung von mindestens 10 neuen Arbeitsplätzen.
  • Spezialfälle für Kinder, Eltern und andere Angehörige

Neu: Leider ist es seit 2017 nicht mehr möglich, als Rentner eine Daueraufenthaltsgenehmigung zu erhalten!

Neu: Arbeitsvisa (temporäres Visum V) werden nur noch bis 180 Tage Aufenthalt ausgestellt!

 

Bei einer Investition in Brasilien in entsprechender Höhe ist grundsätzlich die Hinzuziehung einer spezialisierten Anwaltskanzlei empfehlenswert und die Beratung durch die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK). Auskünfte hier:  http://www.ahkbrasilien.com.br  

Im folgenden soll noch etwas genauer auf den Fall  "Ehe" eingegangen werden, da diese die häufigste Variante sein dürften.

 

Dauervisum für Ehegatten

Ist die Heirat bereits erfolgt, ist die Erteilung eines Dauervisums relativ unproblematisch, jedoch sind einige Formaliltäten zu beachten. Prinzipiell besteht die Möglichkeit, dieses bereits in Deutschland zu beantragen. Nach der Ausstellung des Dauervisums muß der Antragsteller innerhalb eines Jahres nach Brasilien einreisen und sich dort innerhalb von 30 Tagen bei der DPF (Polícia Federal) registrieren lassen!

Folgende Dokumente sind für die Erteilung eines Dauervisums vom Antragsteller vorzuweisen, falls der Antrag über das zuständige Generalkonsulat oder die brasilianische Botschaft erfolgt:

  • Reisepass 
  • Antragsformular 
  • Onlineformular
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 90 Tage, Original mit Apostille)
  • Brasilianische Heiratsurkunde

Der brasilianische Ehepartner muß folgende Dokumente vorweisen:

  • Fotokopie der Identitätskarte RG (ersatzweise Reisepass)
  • Unterhaltserklärung zugunsten des ausländischen Einwanderers *)

*) Falls der brasilianische Partner bei der Antragstellung auf nicht persönlich anwesend ist, muss seine Unterschrift vorher von einem Notar beglaubigt und vom Landgericht mit Apostille versehen werden.   

*) Befindet sich der Partner in Brasilien, muss die Unterhaltserklärung zu Gunsten des ausländischen Einwanderers, die Kopie der Identitätskarte und die (brasilianische) Heiratsurkunde von einem Notar in Brasilien beglaubigt werden und dann nach Deutschland geschickt werden.

 

Das genaue Prozedere findet sich auf der Seite des Generalkonsulats (hier exemplarisch München), auch in deutscher Sprache.  http://munique.itamaraty.gov.br/de/dauervisum_für_ehegatten.xml

 

Neu ist, dass die Gültigkeit des Visums der Entscheidung der Brasilianischen Bundespolizei unterliegt!

 

Da eine brasilianische Heiratsurkunde verlangt wird und der zukünftige Wohnsitz in Brasilien sein soll, ist es sinnvoller, die Eheschliessung in Brasilien vorzunehmen. Näheres dazu hier

 

 

 

 

 

 

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum.

empty