Informationen und Tipps für Auswanderer nach Brasilien

                                       






Flagge-neu-mit-.png

Santa Catarina (SC)

ist mit 95.346 km2 ist einer der kleineren Bundesstaaten in  Brasilien (rot in der Karte unten), aber immer noch deutlich größer als das größte deutsche Bundesland Bayern. Es leben hier ca. 6,8 Mio. Menschen unter klimatisch sehr günstigen Bedingungen. Subtropische Verhältnisse mit Regen, der auf das ganze Jahr verteilt ist, haben vielleicht zu dem Beinamen „Barriga Verde“ geführt, d.h. übersetzt „Grüner Bauch“.

Die geografische Lage am 27. Breitengrad bedeutet, dass es hier Jahreszeiten gibt, wenn auch anders als in Mitteleuropa. Die Winter sind mild, Schneefall gibt es allenfalls in den höheren Lagen und ist selten anzutreffen. Es gibt dann durchaus mal einen "Schneetourismus", d.h. Brasilianer reisen extra an, um sich diese Attraktion nicht entgehen zu lassen. In den niederen Lagen ist Schnee und Frost praktisch unbekannt. Die Sommer können heiss sein. Es regnet des öfteren, im Sommer wie im Winter, was auch an der dichten Bewaldung liegt, die ein feuchtes Klima begünstigt. Es gibt aber auch Trockenperioden, die die Landwirtschaft vor Probleme stellen.

Der Besucher findet abwechslungsreiche Landschaften vor. Dichter Wald, grüne Hügel, Berge, Hochebenen, unzählige Flüsse, Wasserfälle und Canyons bieten großartige Naturschauspiele. Die höchste Erhebung ist der „Morro da Boa Vista“ mit 1827 Metern.

Die Bundes- und die Landesregierung haben insgesamt 24 Naturschutzgebiete eingerichtet, um die reiche Fauna und Flora zu bewahren.

  

 

Am Atlantik wartet Santa Catarina mit einer 560 km langen Küste auf, teils mit wundervollen Stränden. Vor allem in den Monaten Dezember bis Februar sind diese gut besucht, überlaufen eher selten. Man findet immer auch ruhige Strandabschnitte. Brasilianer kommen vorwiegend am Wochenende, Massentourismus aus Europa gibt es bisher nicht, man sieht und hört jedoch außer den Einheimischen viele Argentinier, denen die argentinischen Strände zu kalt sind und lieber hier Urlaub machen.

Die Demografie kann man als sehr gesund bezeichnen, 30% der Bevölkerung sind unter 20 Jahre alt, die Lebenserwartung liegt über dem Durchschnitt. Die Leute sind meist offen, gastfreundlich und hilfsbereit. Die wirtschaftliche Entwicklung in Santa Catarina nimmt in Brasilien einen Spitzenrang ein. In den letzten 15 Jahren verzeichnen die wichtigsten Städte allesamt einen deutlichen Einwohnerzuwachs. Allerdings ist die allgemeine Wirtschftskrise der letzten Jahre auch an Santa Catarina nicht spurlos vorübergegagen. Es gibt auch eine Bestrebung der drei südlichen Bundesstaaten Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul, sich vom brasilianischen Bundesstaat zu lösen und einen eigenen Staat zu proklamieren.

Ungefähr 35% der Einwohner haben deutsche Vorfahren. Ein Zentrum deutscher Einwanderung ist die Region um Blumenau.


Karte-SC-2.png

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum.

empty